Suche
  • Paul

Fr. 11.05.18 / Trier - Luxembourg / 55 km, 610 Hm

Aktualisiert: 17. Juli 2020


kleine Schrecksekunde

.

Bei vorwiegend bewölktem Himmel fuhr ich dem Moselradweg hoch, nach 13 Kilometer erreichte ich die Grenze zu Luxembourg, um eine Abkürzung zu nehmen geriet ich in einen Wald, der Waldboden, durchnässt, tiefe Furchen, das ein Vorwärtskommen fast nicht möglich war und das Antriebsrad drehte zeitweise durch und ich geriet immer wieder in Schieflage. Bei dem "geschüttel" löste sich die Batterie ein wenig von der Halterung so das die Anzeige des Antriebes löschte, der Fehler war rasch gefunden und weiter durch den Wald.

.

Der Strom: Entweder ich nehme den Strom für den Akku an den Säulen wo die Wohnwagen ihren Strom hernehmen, hatte auch schon in den Nasszellen aufladen lassen oder ich kann den Akku an der Rezeption zum aufladen kostenlos abgeben. Nicht so bei diesem Camping. Sie wies mir eine Parzelle zu mit Stromanschluss, dabei hat es eine Zeltwiese, die Frage warum nicht eine Zeltwiese. Die Antwort ich brauche ja Strom, ich entgegnete nur für ca. vier Stunden, deswegen bezahle ich doch nicht Euro 3.50 für eine Nacht "für ä bizzeli Strom" aufladen lassen an der Rezeption wollte sie auch nicht. Ich stellte dann mein Zelt auf der Zeltwiese auf und fand eine Steckdose an der Wand zu einem Aufenthaltsraum.

.

CP Kockelscheuer / Euro 11.00

.

> GPS Track <