Please reload

February 27, 2017

Mo. 27.02.17

.

Und jetzt, ich möchte einfach die Pyrenäen umfahren aber wie ? Eine weitere Möglichkeit bis nach Barcelona fahren, ein Schiff besteigen bis nach Marseille, aber es fährt kein Schiff diese Strecke.

Noch eine gute Möglichkeit, weiterfahren bis nach Almeria mit dem Schiff aufs Afrikanische Festland nach Melilla (Spanische Exclave) und weiter mit einem anderem Schiff nach Marseille, die Rohne hoch und in Genf in die Schweiz einfahren. Ich spüre immer noch meine Beine, ich werde noch noch ein paar Tage hierbleiben, bevor ich weiterfahren werde bis ich mir sicher bin das es wirklich auch "geht", will keine Risiken eingehen. Es braucht eben seine Zeit bis es verheilt ist. 

.

Heute Nachmittag unternahm ich bei sonnigem T-Shirt-Wetter einen ausgedehnten Spaziergang mit Essen am Strand von Puerto de Mazarron.  

.

So. 26.02.17

.

Auf dem Platz wo ich jetzt bin, ist ein Deutsches WoMo- Fahrerehepaar, welche morgen die Heimreise fortsetzen, er könnte mich bis nach Pilar de la Ho...

February 24, 2017

Ambulanz

.

Endlich fuhr ich nach verbrachten 81 Nächten auf dem CP von Pilar de la Horodada los Richtung Süden. Es kam anders als erwartet. Um 10 bestieg ich mein Wisa Gloria (wollte schon um 9 Uhr losfahren) Das Wetter bewölkt um die 20 Grad, ideal um mit dem Velo unterwegs zu sein. Die ersten Kilometer auf Hauptstrassen, danach fuhr auf wenig befahrenen Nebenstrassen weiter, weiträumig um Cartagena herum, das Meer sah ich diesen Tag nicht. Ungefähr bei Kilometer 40 genoss ich noch einen Kaffee Solo (Espresso) bevor in den nicht allzuhochen "Berge" hochfuhr. Ich hatte wieder meine Muskelkrämpfe, ich kenne das, wenn ich nach einer längeren Pause wieder losfahre, also nicht neues. Ich nahm noch Magnesium zu mir um die Schmerzen im Verträglichem zu halten. Bei steilen Anstiegen schob ich mein Wisa Gloria um so den Schmerzen ein wenig zu "entkommen" und machte auch Pausen. Oben auf dem höchsten Punkt (La Cuesta 352 Meter hoch) gings rasant runter dem nächsten CP entgegen, fast unten angekom...

February 20, 2017

Aufbruchstimmung

.

Die Tage der Überwinterung hier auf dem Camping bei Pilar de la Horodada neigen sich dem Ende entgegen. In vier Tagen wenn`s weiterfährt, muss alles was auf dem Bild zu sehen ist, in die drei Taschen eingepackt sein

.

Gedanken über das unterwegs sein: Meine inneres spielt mit mir manchmal so wie das Wetter das zur Zeit herrscht. Samstag schönstes sonniges Wetter, gestern und heute bewölkt mit viel Wind, das es die Fensterläden "meines Bungalow" klappern lässt. Zum einen freue ich mich das es "endlich" wieder weitergeht (und der Winter sein Ende findet) und zum anderen hat man sich hier doch"eingelebt" mit allem was es schön macht, einen Platz zu finden, wo es einem gefällt und doch ist es in der Schweiz am schönsten wenn man bei der Familie und Freunden in seiner gewohnten Umgebung sein darf.

.

Zuhause sein:

Wenn ich zu Hause bin, und ich meine Wohnung, Zimmer, Haus verlasse um zur Arbeit zu gehen oder mich mit Freunden treffe z.B um...

February 13, 2017

30 Grad

.

Gestern morgen durfte ich mein neues Zelt für eine Nacht auf der Wiese vor den Bungalows aufstellen, da ja die Nummer fünf weitervermietet ist und die Nummer eins erst heute freigeworden ist. Beim Aufstellen am morgen stark bewölkt, nach dem Aufstellen ein Dutzend Regentropfen und am Nachmittag zeigte sich die Sonne das es im Zelt drinnen 30 Grad warm wurde. Dies ist meine erste Nacht "draussen" seit dem 5. November letzten Jahres. Nachts im Zelt die Temperatur im zweistelligem Bereich.

February 10, 2017

Die Überwinterung neigt sich langsam dem Ende entgegen. In vierzehn Tagen fährt`s weiter.

Vorgesehen ist:

Pilar de la Horodada - Almeria - mit der Fähre aufs Afrikanische Festland nach Melilla (Spanische Exklave) - durch Marokko nach Ceuta (auch eine Spanische Exclave) - mit der Fähre zurück auf Spanische Festland und Nordwärts weiter in den Frühling hinein.  

February 5, 2017

Heute wieder Sonniges warmes Wetter hätte der Wind nicht geblasen, wäre es ein perfekter Tag, gut bin ich nicht mit meinem Wisa Gloria unterwegs.

.

In einer Woche werde ich wieder "draussen" übernachten, werde dann mein neues Zelt aufstellen "müssen", mein jetziges "Häuschen" Nr. 5 wird ab 12. besetzt sein, und mein neues "Häuschen" Nr. 1 ist erst ab 13. frei. 

Please reload

 

Italien 5`975 km / Frankreich 4`375 km  / Deutschland 3`912 km / Schweiz 2`744 km / Spanien 1`501  km / England 679 Km / Kroatien 484 km / Holland 441 km / Belgien 368 km / Luxembourg 58 km / Österreich 41 km / Slowenien 22 km / Marokko 21 km