Please reload

October 31, 2016

 Kaffee

.

Der heutige Tag führte mich zuerst an einer Doppelspurigen Strasse vorbei, Richtung Valencia, links davon Häuserblock an Häuserblock, aber es schien alles leer zu sein, kein Verkehr, keine Leute, nichts. Der Verkehr nahm dann später zu, aber alles auf Velowegen, Der Veloweg verliess die Strasse, und von da an führte mich der Veloweg direkt nach Valencia hinein, durch die Grosstadt Richtung Meer, aber alles auf separaten Spuren für Velofahrer. Am Meer gelangte ich in den Parque Natural de l`Albufera an den nächsten Camping. Mein guter Kaffee ging langsam zu Ende, versuchte an diversen Lebensmittelläden an meinen guten Kaffee zu gelangen, musste aber "notgedrungen" einen anderen einkaufen. Angekommen auf dem CP wurde mir gesagt das der CP ausgebucht ist, mir wurde aber doch noch ein "Plätzchen" zwischen einem Wohnwagenanhänger und einem PW zugewiesen. Der Platz ist zu 90 % von Spaniern besetzt. 

.

> GPS Track >

.

CP Devesa Gar dens Resort

October 30, 2016

Kaum los schon gehts hoch.

.

Ich wurde nicht mal warm zum "Einfahren" schon steht er vor mir, der Aufstieg. Beim Berghochfahren resp. stossen schwitzte ich dann doch noch, (das war die erste Überraschung des heutigen Tages). Oben angekommen erspäte ich den nächsten Aufstieg. Also fuhr ich den Berg mal runter, nun gut, so hoch war er zwar auch nicht, aber mit dem Gewicht. Unten angekommen, was sehe ich zur linken Seite, einen Fussgänger.- und Veloweg, dieser führt direkt (ohne Anstieg) dem Meer entlang nach Benicassim (die zweite Überraschung) und es wimmelte nur so von Fussgängern und Velofahrenden. Dem Meer entlang an einem Kilometerlangen (getrennten) Veloweg und Fussgängerweg durch Benicassim. Der Rest der Strecke an Strassen vorbei mit separatem Veloweg zum nächstem CP. Heute fuhr ich ca. neunzig Prozent auf von der Strasse getrennten Velowegen. (20 Euro Zelt aufgestellt) Duschen und kalte Küche.

.

Diese Nacht konnte man ja die Uhren um eine Stunde zu...

October 29, 2016

Ein bisschen Samichlaus

.

Einen weiten Bogen um den Park mit den vielen Hügeln, so fing die heutige Fahrt an, weiter auf die mir bekannte N340. Nach der Hälfte der Kilometer auf verlassener Strasse an Mandarinenbäumen (Samichlaus) vorbei zurück ans Meer und frühzeitig auf den CP angekommen. Die letzte Nacht war ein wenig kühler als die vorhergehende. Das Wetter hält sich prächtig, so kann es bleiben.

.

> GPS Track <

.

CP Torre da Sol / Euro 15.00

October 28, 2016

 Duschen, Frühstück, Wäsche, Stadt ansehen, Fotografieren, Einkaufen, Essen und geniessen. 

October 27, 2016

Abbruch

.

Nach den Fotos vom Sonnenaufgang und dem Zusammenpacken fuhr ich die ersten Kilometer dem Strand entlang, ein kurzes Stück der N340, wieder ans Meer auf der Uferpromenade nach Peniscola, wollte ins ca. 70 Kilometer entfernte Ribera de Cabanas auf den dortigen Camping und drei bis vier Tage durchfahren. ..... aber es kam anders ..... nach Peniscola fuhr ich in den Park Nationale Serra d`Irta wird sicher schön sein durch einen Park zu fahren, die geteerte Strasse endete und der Park vor mir. Der Weg zu Anfang breit und steil, so das ich Mühe hatte mein Wisa Gloria den Weg raufzustossen, dann kam eine Kreuzung , links noch ein wenig rauf dann runter gegen das Meer und der rechte Weg den Berg runter weiter durch den Park mit den vielen Hügeln und irgendwann auch ans Meer. Ich wählte den linken Weg der immer schmaler und steiler wurde, Velo abgestellt, zu Fuss den Weg erkunden, er wurde noch schmaler steiler und steiniger, so was nennt man einen Singletrail, (da hätte jeder Montainb...

October 26, 2016

Die Strassen und Wege für mich allein durch ein Sumpfgebiet, dachte zuerst es sei alles überschwemmt gegen Schluss noch ca. 5 Kilometer auf der N340 mit viel Verkehr, jedes zweite Fahrzeug ein Sattelschlepper aber der Seitenstreifen gut zwei Meter breit. Auch heute wollte sich die Sonne nicht zeigen, aber angenehm von den Temperaturen zu fahren.

.

> GPS Track <

.

CP Estanyet / Euro 15.80

October 25, 2016

Unterschied: Dusche zuhause, Dusche auf Camping.

.

Dusche zuhause liegt das Badetuch bereit im Badezimmer.

In der Nacht und am Morgen bis gegen Mittag hat es leicht geregnet. Die Sonne wollte sich aber heute nicht zeigen. Kurz nach Mittag lief ich auf wunderschönen Wegen durch den Park am Meer entlang nach L`Almetlla. Auf diesem schön gelegenen Platz könnte man noch eine Weile bleiben, mich aber zieht es weiter Südwärts.

October 24, 2016

Die Nacht auf heute war es warm, das man den Schlafsack nur bedingt gebraucht hat. zusammenpacken am morgen in  T-Shirt und kurzen Hosen, wie auch das heutige fahren zum nächstem Platz. Für kurze Zeit dem Meer entlang, danach um einen Berg herum, mit einer kleinen Steigung. Zehn Kilometer vor dem Ziel eine kleine Unsicherheit, darf ich jetzt diese Strasse fahren oder nicht ? Die Strassenbeschilderung  zeigte für mich keine Klarheit, die Navigation zeigte für ca. 500 Meter Autobahn, danach wieder normale Strasse, das Problem hat sich gelöst als ein "Gümmeler" mich überholte. Dieser Campingplatz liegt drei Kilometer ausserhalb der Stadt sehr schön gelegen in einem "Park Natural" nur die Autobahn hört man ein wenig. Das Wetter heute "schwülwarm" und "tüpig" so das ich gar nicht auf "Touren kam" nun ja, heute sind es ja nur 40 Kilometer. 

.

> GPS Track <

.

CP Ametlla / Euro 15.50

October 23, 2016

nach zwei Tagen knapp unter 20 Grad, jetzt wieder deutlich über 20 Grad. Nein, es ist kein altes Foto, habe es aufgenommen am Tage des Blogseintrages. Die ersten zehn Kilometer auf Strassen, danach am Meer entlang (siehe Foto) zwischendurch wieder Strasse und die restlichen zehn Kilometer wieder das Meer auf der linken Seite. 20 Euro Zelt aufgestellt. 

.

> GPS Track <

.

CP La Llosa / Euro 17.50

October 22, 2016

 Hängegeblieben

.

um ca sieben Uhr lässt es Petrus regnen und das fast den ganzen Tag. Bei Regen fahren ja, hab ja gute Regenbekleidung, bei Regen das Zelt abbrechen, nein, da blieb mir nichts anderes übrig als einen "Regentag" einzulegen. der CP besitzt einen kleinen Lebensmittelladen sowie ein Restaurant , da bin ich gut versorgt. 

Please reload

 

Italien 5`975 km / Frankreich 4`375 km  / Deutschland 3`912 km / Schweiz 2`744 km / Spanien 1`501  km / England 679 Km / Kroatien 484 km / Holland 441 km / Belgien 368 km / Luxembourg 58 km / Österreich 41 km / Slowenien 22 km / Marokko 21 km